Suchst du ein lustiges Familienspiel für dich und deine Liebsten? In diesem Beitrag stelle ich dir die Besten vor. Thematisch, unterhaltsam und kurzweilig müssen sie sein. Versprochen: Verstaubte Klassiker wie «Eile mit Weile» oder «Halma» wirst du auf dieser Liste nicht finden.

Inhaltsverzeichnis:[ Ausblenden ]

    Eltern können ihren Kindern nichts Schöneres schenken als gemeinsame Zeit. Brettspiele schweissen zusammen und man erlebt lustige Momente, an die man sich noch Jahre später erinnert. Für einen Spielnachmittag reichen ein paar Snacks, leckere Getränke und ein tolles Spiel aus.

    Brettspiele und Weine

    Spätestens mit dem tollen Familienspiel wird es knifflig! Kürzlich musste ich am eigenen Leib erfahren, wie komplex unsere Konsumgesellschaft geworden ist. Ich wollte einen Wein kaufen...

    Im «Coop» sah ich nur dunkelrot. Das Angebot riesig – meine Fragezeichen ebenso. Ich war überfordert. Ohne Beratung hatte ich keine Chance, eine vernünftige Entscheidung zu treffen. Den Wein zu kaufen, ist scheinbar schwieriger, als ihn zu trinken.

    Wenn Eltern ein Gesellschaftsspiel besorgen wollen, stehen sie vor einem ähnlichen Dilemma. Hunderte Familienspiele. Ein schönes Cover nach dem anderen. Wie soll man sich da entscheiden? Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Du ackerst dich durch 100 Blogs bzw. Youtube Rezensionen durch.
    2. Du wählst einen langweiligen Klassiker wie «Eile mit Weile» aus.

    Ja, du hast recht. Beides ist Quatsch! Deshalb habe ich diese Liste erstellt. Ich schlage dir konkrete Familienspiele vor. Eine Garantie hat man nie, aber in meinen Spielrunden zünden diese Brettspiele fast immer.

    Was sind Familienspiele?

    Eigentlich hasse ich solche Abschnitte. Jeder weiss doch, was ein Familienspiel ist! Das mag sein, aber der Begriff ist verwirrend. An Weihnachten spiele ich jährlich mit meiner Familie Brettspiele. Mit 27 Jahren bin ich das Küken der Runde. Ist das die Zielgruppe von Familienspielen? Eher nicht...

    Ein klassisches Familienspiel richtet sich primär an Eltern, deren Kinder noch zur Schule gehen. Der Nachwuchs kommt dabei bereits einigermassen mit Buchstaben und Zahlen zurecht. Die meisten meiner Spieletipps sind ab acht Jahren empfohlen und dauern maximal 60 Minuten. Typische Familienspiele eben:

    • Alle Mitspieler haben eine realistische Chance zu gewinnen. Gewinnen. Nicht gewinnen lassen.
    • Die Spielregeln sind schnell und intuitiv verständlich.
    • Der Mechanismus ist innovativ, aber nicht komplex.
    • Das Spiel folgt einem klarem Thema und ist im Idealfall sogar noch lehrreich.

    Majesty

    Majesty ist ab 7 Jahren freigegeben. Es ist ein sehr zugängliches Familienspiel mit einfachen Regeln. Trotzdem bietet es elegante Mechanismen. Jede Majestät startet mit identischen Stadtkarten. Im Verlaufe des Spiels entsteht ein Königreich, indem die Stadt mit zwölf Personenkarten ergänzt wird.

    Majesty deine Krone dein Königreich
    Majesty deine Krone dein Königreich 44,90 CHF
    Ab 7 Jahren 2 bis 4 Spieler 20 bis 30 Minuten 2017

    Was gehört zu einer mittelalterlichen Stadt? Mühlen, Kasernen, Schlösser u. v. m. All diese Karten sind wunderschön gestaltet. Für ein Familienspiel bietet Majesty eine erstaunliche strategische Tiefe. Besonders mit der fortgeschrittenen Variante auf der Rückseite tobt ihr eure Angriffslust aus.

    Camel Up

    Camel Up gewann 2014 den «Spiel des Jahres» Preis. Bei diesem kurzweiligen Familienspiel liefern sich Holzkamele ein völlig verrücktes Wettrennen. Ihr tippt dabei auf den Ausgang des Rennens. Dank den eingängigen Regeln und dem relativ hohen Glücksfaktor sind Kinder sofort mitten im Geschehen.

    Das Kamel, welches bis kurz vor Schluss noch in Führung lag, kann schon bald das Letzte sein. Das macht Camel Up aus! Wer ein gutes Näschen beweist, wird mit wertvollen Goldmünzen belohnt. Die innovative Würfelpyramide rundet den Spielspass ab.

    Ubongo

    Mit Ubongo holt ihr euch ein unterhaltsames Puzzlespiel ins Wohnzimmer. Die erste Ausgabe ist bereits 2003 erschienen. Seither hat es nichts von seinem Reiz eingebüsst. Wie viele andere Familienspiele bietet Ubongo eine Einsteiger- und eine fortgeschrittene Variante.

    Ubongo
    Ubongo 42,00 CHF
    Ab 8 Jahren 1 bis 4 Spieler 25 Minuten 2003

    Jeder Spieler erhält pro Zug ein Aufgabenkärtchen mit leeren weissen Feldern. Mit einem Satz von Tetris ähnlichen Plättchen muss nun die Fläche komplett ausfüllt werden. Das ist nicht einfach und geschieht sogar noch unter Zeitdruck. Wer die Aufgaben löst, schnappt sich farbige Edelsteine.

    Diamant

    Thematisch geht es gleich weiter mit Edelsteinen. Der «push-your-luck» Mechanismus von Diamant ist allerdings nicht mit Ubongo zu vergleichen. Wie weit fordere ich mein Glück heraus? Die Schatzsucher begeben sich von ihrem Basislager in fünf Höhlen. Das Spielthema erinnert an India Jones.

    Diamant
    Diamant 32,90 CHF
    Ab 8 Jahren 3 bis 8 Spieler 30 Minuten 2005

    In jeder Runde müssen sich die Spieler entscheiden, ob sie ihre Jagd nach Diamanten fortsetzen oder ob sie die Höhle verlassen und die Rubine in Sicherheit bringen. Das Spielmaterial von Iello ist schön und familiengerecht gestaltet. Diamant funktioniert am besten mit vier bis sechs Spielern.

    Memoarrr!

    Memoarrr ist eine moderne Version von Memory. Ein Vulkan droht auszubrauchen, was die Piraten zur Flucht veranlasst. Auf jedem Kärtchen sind ein Tier und eine Landschaft abgebildet. Wer z.B. die Krabbe mit grüner Pflanze aufdeckt, benötigt anschliessend entweder eine Krabbe oder eine grüne Pflanze.

    Memoarrr!
    Memoarrr! 16,90 CHF
    Ab 8 Jahren 2 bis 4 Spieler 10 bis 20 Minuten 2017

    Klingt einfach? Ist es nicht! Memoarrr ist wesentlich anspruchsvoller als das klassische Memory. Wer falsch aufdeckt, fliegt für diese Runde raus. Der Letzte schnappt sich einen Teil des Schatzes. Die Expertenvariante mit zusätzlichen Kartenfunktionen macht das Chaos im Kopf perfekt!

    Mein Traumhaus

    Wer wünscht sich kein Traumhaus? Bei diesem modernen Familienspiel richtet jeder Spieler zwei Stockwerke und einen Keller ein. Insgesamt werden zwölf Räume mit Karten gefüllt. Dabei verfolgt mein Traumhaus einen möglichst realistischen Ansatz. Räume können nur bebaut werden, wenn ein solides Fundament vorhanden ist.

    Mein Traumhaus
    Mein Traumhaus 29,90 CHF
    Ab 18 Jahren 4 Spieler 45 Minuten 2016

    Das Spielprinzip ist einfach, das Traumhaus zu bauen weniger. Nicht selten fehlt ein Badezimmer, die Küche oder ein Schlafzimmer. Das sorgt für entsprechende Lacher. Ich freue mich jeweils besonders, wenn meine Liegenschaft mit einem Spielzimmer ausgestattet ist. Dachkarten und Accessoires runden das nette Familienspiel ab.

    Karuba

    Bei «Karuba» winken wertvolle Schätze. Ein Expeditionsteam landet am Strand und macht sich auf die Suche von vier verschollenen Tempeln. Die Schatzsucher müssen dafür einen Pfad durch den Dschungel freilegen. Karuba war 2016 zum Spiel des Jahres nominiert.

    Karuba
    Karuba 35,90 CHF
    Ab 8 Jahren 2 bis 4 Spieler 40 Minuten 2015 Review lesen

    Das Brettspiel ist für Kinder und Eltern zugleich spannend. Die Inselpläne sind toll gestaltet und das hochwertige Material macht einfach Spass. Insbesondere die 64 Kristallsteinchen bzw. Goldnuggets wecken Lust, unzählige spannende Abenteuer zu erleben.

    Azul

    Jetzt wird es bunt! Azul ist ein abstraktes Brettspiel. Dennoch ist es, optisch wunderbar umgesetzt. Jeder Spieler wird zum Fliesenleger. Nicht zu irgendeinem... Schliesslich sollen die schmuckvollen Steine wie in den prächtigsten Schlössern von Portugal verbaut werden.

    Es ist eines dieser perfekten «door-opener» Spiele. Wer mit Azul beginnt, läuft Gefahr vom Virus der Gesellschaftsspiele infiziert zu werden. Zu zweit kann Azul gar richtig strategisch werden. Die mit Sudoku verwandten Legeregeln fordern euch richtig knifflige Entscheidungen ab.

    Gift Trap

    Schenken ist eine wunderbare Sache. Das dachte sich auch Nick Kellet, der Autor von Gift Trap. Bei diesem Familienspiel liegen in der Mitte neun Geschenke bereit: Massagegutschein, Laubsauger oder auch mal eine Schlange. Dann darf man jedem Mitspieler ein Geschenk machen.

    Anschliessend zeigt man, welche Geschenke man mag und welche nicht. Ein überzeugendes Geschenk bringt dem Geber sowie dem Beschenkten Pluspunkte. Giftrap ist lustig, gewinnen nebensächlich. 2009 erhielt es den Sonderpreis für das beste Partyspiel des Jahres.

    Jamaica

    Ich habe bewusst keine Rangliste erstellt. Diese würde bei all den tollen Familienspielen wohl mehr oder weniger zufällig ausfallen. Wenn du mich aber nach dem besten Spiel fragst, dann wäre Jamaica ein heisser Anwärter. Etwas Glück, ein wenig Ärger und viel Spass!

    Jamaica
    Jamaica 54,90 CHF
    Ab 8 Jahren 2 bis 6 Spieler 30 bis 60 Minuten 2007

    Bei Jamaica ist bereits das Auspacken ein Hit, da die Schachtel eine Schatztruhe symbolisiert. Jeder Spieler steuert ein Schiff um die Karibikinsel - ein Bootsrennen für Piraten, wobei der Schnellste nicht automatisch gewinnt. Die Aktionen geschehen mehrheitlich simultan. Man ist ständig involviert und die Wartezeiten sind äusserst kurz.

    Kuhhandel

    Der Titel dieses Beitrags lautet «die besten Familienspiele aller Zeiten». Deshalb muss hier auch ein älteres Spiel seinen Platz finden dürfen. Ich habe mich für Kuhhandel entschieden. Dieser Klassiker hat mich nachhaltig geprägt. Mit meiner Familie habe ich das bestimmt 100 Mal gespielt.

    Kuhhandel
    Kuhhandel 12,90 CHF
    Ab 10 Jahren 3 bis 5 Spieler 45 Minuten 1985

    Bei Kuhhandel werden zu Beginn verschiedene Tierkarten versteigert. Jede Tierart besteht aus einem Quartett. Wenn zwei Spieler, die selbe Tierart (z.B. Katze) besitzen, kann ein Kuhhandel stattfinden. Dann legen beide Spieler verdeckt Geldbeträge hin. Wer mehr geboten hat, erhält das Tier. Kuhhandel ist für Familien eine wunderbare Sache, um in Biet- und Bluffspiele einzusteigen.

    Fauna

    Eine Topliste für Familien ohne Wissensspiel? Das geht nicht! Eines der bekanntesten Ratespiele ist Fauna. 2009 war es gar zum Spiel des Jahres nominiert. Worum geht es? Der Spielplan zeigt eine riesige Weltkarte und drei Barometer. Dann wird eine Tierkarte gezogen und das Schätzen beginnt.

    Fauna
    Fauna 38,90 CHF
    Ab 10 Jahren 2 bis 6 Spieler 45 bis 60 Minuten 2008

    Geschätzt werden verschiedene Dinge wie Grösse, Gewicht, Vorkommnisse und Herkunft. Für richtige und fast richtige Antworten erhält man Punkte. Wer nicht punktet, gewinnt an Wissen dazu. Die Karten sind beidseitig bedruckt. Die Seite mit den exotischen Tieren ist zumindest für mich sauschwer.

    Photosynthesis

    Wegen Spielen wie Photosynthesis liebe ich Gesellschaftsspiele so sehr. Hier geht es um Bäume, Licht und Schatten. Dabei zeigt das Spielbrett einen Waldfläche, worauf die Spieler Bäume bzw. Samen platzieren. Die Sonne wandert um den Wald herum und die Bäume wachsen.

    Photosynthesis
    Photosynthesis 49,90 CHF
    Ab 8 Jahren 2 bis 4 Spieler 45 bis 60 Minuten 2017

    Photosynthesis ist thematisch und optisch hervorragend umgesetzt. Es passt perfekt in die heutige Zeit: Stichwort Klimawandel. Elegante Regeln und 3D-Bäume sorgen für spannende Stunden mit der ganzen Familie. Aber Achtung: Nicht jeder kann im Licht stehen. Photosynthesis beinhaltet eine schöne Prise Ärgerfaktor!

    Bonus: Monopoly Gamer

    Hast du Monopoly auf der Liste vermisst? Ich bin ehrlichgesagt kein Monopoly-Fan. Nicht mehr. Die oben genannten Familienspiele bereiten mir mehr Spass. Sie sind einfach kurzweiliger. In einem separaten Blogbeitrag bin ich bereits auf das Thema Monopoly eingegangen:

    Monopoly – das meist überschätzte Brettspiel aller Zeiten Monopoly – das meist überschätzte Brettspiel aller Zeiten
    Würfeln, Kaufen, Tauschen. Seit acht Jahrzehnten füllen die Grossverteiler ihre Regale mit Monopoly, als gäbe es keine anderen Brettspiele. Monopoly ist das...

    Dennoch weiss ich, dass Monopoly nach wie vor die Verkauflisten von Brettspielen dominiert. Deshalb gebe ich hier eine Empfehlung für Monopoly ab. Allerdings nicht für das Grundspiel, sondern für Monopoly Gamer.

    Bei Monopoly Gamer zockt ihr mit Mario, Yoshi, Peach und Donkey Kong. Die Spielzeit ist wesentlich kürzer, das Brett kleiner. Die Umsetzung ist richtig süss. Jeder Nintendo-Charakter besitzt eine spezielle Funktion. Die nervigen Verhandlungen wie «Verkaufst du mir den Paradeplatz?» fallen bei Monopoly Gamer weitgehendst weg. Es geht nicht um Geld, sondern Münzen.

    Weitere Alternativen

    Diese Liste ist keineswegs abschliessend. Tolle Familienspiele wie «Wettlauf nach Eldorado», «King of Tokyo» oder «Fabelsaft» fanden keinen Platz mehr. «Holde Isolde», «Via Nebula» oder «Suhsi Go!» hätten ebenfalls eine Erwähnung verdient gehabt. Ich könnte noch 50 weitere Familienspiele aufzählen, die sich lohnen. Aber der Text musste ein Ende finden.

    Spiel des Jahres – der Oscar der Spielebranche Spiel des Jahres – der Oscar der Spielebranche
    Keine Zeit, um ein Spiel auszuwählen, aber dennoch der Wunsch einen Volltreffer zu landen? Dann vertrauen Sie dem Spiel des Jahres. Eine unabhängige Jury...

    Was ist eigentlich mit dem Spiel des Jahres? Wie beim Wein gibt es gute, sehr gute und hervorragende Jahrgänge. Die meisten eignen sich prächtig als Familienspiele – aber nicht alle. So gewann 2016 «Codenames». Das ist eines meiner Lieblingsspiele, aber ich würde es niemals Kindern unter 12 Jahren empfehlen. Dazu ist deren Wortschatz zu limitiert.

    Brauchst du noch weitere Vorschläge? Dann empfehle ich dir unseren Spielefinder. Unter Zielgruppe stellst du einfach «Familie mit Kindern» ein und schon werden dir hunderte Familienspiele vorgeschlagen!