Erst der Hype in den sozialen Medien. Dann die Auszeichnung zum Kennerspiel des Jahres 2019. Was macht Flügelschlag aus? Entdecke unzählige Vogelarten und ihre Charakteristiken in Form eines Brettspiels und stell dir dabei ein persönliches Habitat zusammen.

Inhaltsverzeichnis:[ Ausblenden ]

    Ein neues Spiel auszuprobieren, ist wie ein Geschenk auszupacken: Man weiss nie, was einem erwartet. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, stellen wir von spielezar.ch regelmässig Gesellschaftsspiele ausführlich vor. Diese Woche: «Flügelschlag»

    [gameinfo product="3257"]

    Spielablauf

    Auf unserem Blog stellen wir bekanntlich eher kleinere Familienspiele vor. Dazu gehört Flügelschlag allerdings nicht. Eine Partie zu viert dauert locker eine Stunde und vor allem Gelegenheitsspieler benötigen eine Testrunde, um die Spielzüge zu verstehen.

    Bei Flügelschlag «baut» sich jeder Spieler sein eigenes Habitat auf. Dabei lockt man Vögel an, sammelt Futter und legt Eier. Am Ende entscheidet, wer die meisten Punkte gesammelt hat. Das Spiel läuft über vier Runden.

    Ist ein Spieler am Zug, wählt er eine von vier möglichen Aktionen:

    1. Vogel ausspielen (kostet Nahrung und evtl. Eier)
    2. Futter erhalten (gemeinsame Würfel geben den Futternachschub vor)
    3. Eier legen
    4. Vogelkarten nachziehen

    Zu Beginn des Spiels versucht man, möglichst viele Vögel in seinem Habitat auszuspielen. Die Vögel leben in drei verschiedenen Geländetypen: Wald, Wiese und Feuchtgebiet.

    Jeder Spieler hat sein eigenes Habitat. Das Vogelhaus mit den Futterwürfeln.

    Wenn wir Waldvögel ausspielen, wird uns das in den nächsten Runden mehr Futter einbringen. Die Wiesenvögel sind für den Eiernachschub zuständig und die Wasservögel bringen neue Vogelkarten auf die Hand.

    Daneben hat jeder Vogel seine individuellen Fähigkeiten. Manche werden aktiv, wenn die Mitspieler eine bestimmte Aktion ausführen. Andere bringen einen Bonus ein, wenn wir auf Futtersuche gehen usw.

    Am Ende einer Runde werden die ersten Punkte verteilt, abhängig vom Rundenziel. Wer hat beispielsweise die meisten Vögel in einem Waldgebiet? Oder wer hat die meisten Vögel, welche ihre Eier in Nester legen?

    Spielende

    Sind alle vier Runden durchgespielt, rechnet man die Punkte ab. Neben den einzelnen Rundenzielen, bringen selbstverständlich die Vögel Siegpunkte ein. Daneben zählen Eier, Futtermarker auf den Vogelkarten und gejagte Vögel. Zudem hat jeder Spieler eine individuelle Bonuskarte – ähnlich wie die Rundenziele.

    Du merkst schon: Vor der Abrechnung hat man zwar immer eine Tendenz, wer vorne liegen könnte, aber so genau weiss man das nie.

    Beurteilung

    Gehypte Spiele sind im Internet keine Seltenheit. Der anfängliche Enthusiasmus verfliegt aber oftmals schnell. Nicht so bei Flügelschlag. Die Spieleautorin Elizabeth Hargrave hat mit ihrer zweiten Erfindung gleich den [link blog="158" title="Kennerspiel des Jahres"] Preis abgeräumt. Zudem ist Flügelschlag in unserem Shop ein absoluter Verkaufsschlager.

    Es ist nicht ein neuartiger Mechanismus, der dieses Brettspiel so populär macht. Es ist das stimmige Gesamtpaket. Das Thema ist frisch und passt in die Zeit des traurigen Vogelrückgangs in der Natur. Die Autorin ist ausgewiesene Vogelexpertin und es ist ihr gelungen, das Thema in die Spielewelt zu transportieren.

    Flügelschlag ist definitiv kein Einsteigerspiel. Es dauert zu viert gut eine Stunde. Das Regelwerk ist zwar gut geschrieben, aber man benötigt eine Testrunde, um ins Spiel zu finden.

    Am Anfang fällt es schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Man muss immer ein zwei Züge vorausdenken. Welcher Vogel hilft mir mit seinen Eigenschaften in den nächsten Zügen weiter? Habe ich das nötige Futter, um ihn überhaupt auszuspielen?

    Auf Deutsch wird Flügelschlag vom Feuerland Verlag vertrieben. Das Spielmaterial ist qualitativ hervorragend. Die wunderschönen Karten sind informativ und dennoch übersichtlich. Die Symbolik ist durchs ganze Spiel hinweg klar. Die Eier und die Futterwürfel runden das Spielgefühl ab.

    [list products="3257,4108" type="game"]

    Da Flügelschlag ein amerikanisches Brettspiel ist, stammen auch die Vögel aus diesem Gebiet. Manche leben auch hier. Mittlerweile hat die Autorin mit einer Europa-Erweiterung nachgezogen, womit wir unsere einheimischen Vögel in vollen Zügen geniessen können.

    Spielcharakter

    Komplexität
    4
    Kein Expertenspiel, aber definitiv nichts für totale Anfänger oder Kinder.
    Glücksfaktor
    2
    Die Starthand der Vogelkarten hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss, wie schnell man sein Habitat in die Gänge bringt. Dazu passen manchmal die Futterwürfel nicht zu den eigenen Bedürfnissen.
    Strategie
    4
    Man muss seine Züge gut vorausplanen und in der richtigen Reihenfolge ausführen. Dabei gilt es immer, die Rundenziele und die Bonuskarte im Hinterkopf zu behalten.
    Kommunikation
    2
    Flügelschlag ist nicht besonders kommunikativ. Man «optimiert» vor allem sein eignes Habitat. Aber beim Futter oder bei jagenden Vögeln entstehen Interaktionen.
    Hektik
    1
    Es ist ein ruhiges Spiel für Denker. Die Wartezeit zwischen den Spielzügen ist aber erstaunlich kurz.

    Fazit

    Flügelschlag ist ein rundum gelungenes Brettspiel. Es ist zurecht Kennerspiel des Jahres 2019 geworden. Das Brettspiel enthält keinen überflüssigen Schnickschnack und macht mit seinem tollen Spielmaterial einfach Spass. Für Vogelliebhaber und erfahrene Spielfreunde absolut zu empfehlen!